AUF DEM WEG IN DIE GESELLSCHAFTLICHE AKZEPTANZ

Unsere Nachbarländer – allen voran die Schweiz und die Niederlande – sind in Sachen Sexualbegleitung schon wesentlich weiter. Neben dem Angebot professioneller Sexualdienstleistungen wird in einigen niederländischen Kommunen dieser Service sogar mit öffentlichen Geldern gefördert.


Bereits 38 niederländische Kommunen gewähren finanzielle Zuschüsse, um immobilen Menschen bei der Finanzierung der Sexualbegleitung zu helfen. Dort wird die Sexualbegleitung als öffentliches Interesse anerkannt.


Hier ist man sich einig: Sexualassistenz ist eine Dienstleistung, die die mentale und körperliche Gesundheit immobiler Menschen fördert und zu einem glücklicheren und erfüllteren Leben verhilft.


Rufen Sie uns gerne an | Telefon: 040-348 59 354 | info@nessita.de